Bilder aus der Region Saalbach und Piesendorf

Diese Bilder sind wurden aufgenommen mit Handy und verschiedenen anderen Kameras, während eines Online Marketing Seminars (https://omtalk.net) in Saalbach-Hinterklemm (Österreich) im Monat November 2019. Es sind Bilder von der Anfahrt von Deutschland nach Österreich, von Saalbach, von Hinterklemm, vom Rundweg (Wanderweg) in Piesendorf und von der Jugendherberge Hochkogel. Insgesamt stehen gibt es in der Region Piesendorf 83 abwechslungsreiche Wandermöglichkeiten / Wanderwege. Die Bilder von unserer  Wanderung sind bei starken Nebel und Regen entstanden. Der Boden auf dem kleinen Rundweg war zwar aufgeweicht aber es ging gerade noch so zum wandern,  sofern man griffige Schuhe (mit Profil) an hatte.

Piesendorf und Niedernsill sind malerische Urlaubsorte im Herzen der Alpen in Österreich unweit vom bekannten Ort Zell am See / Kaprun, Saalbach und Kitzbühel. Piesendorf und Niedernsill bieten zu allen Jahreszeiten (Sommer wie Winter) herrliche Möglichkeiten einen unvergesslichen Urlaub zu machen. Der Blick auf die atemberaubende Bergwelt des Nationalparks Hohen Tauern und die Kitzbüheler Alpen werden jeden Urlauber beeindrucken und in langer Erinnerung bleiben.

Sehenswürdigkeiten in Piesendorf sind die Burg Walchen, die Pfarrkirche hl. Laurentius aus dem 14. Jahrhundert, die Filialkirche Walchen aus dem 13 Jh. und die Filialkirche St. Leonhard in Aufhausen.

Die Highlights von Saalbach-Hinterklemm im Winter sind die 270km Pisten, die bei Ski- und Snowboardfahren sehr beliebt sind. Davon sind 18 km schwarz (Schwierigkeitsgrad), 112 km rot und 140 km blau. Dazu gibt es noch eine Flutlichtpiste und zehn Kilometer gespurte Loipen mit einer Höhenloipe am Reiterkogel, Eislaufplätze sowie Rodelstrecken mit Flutlicht und Eisstockschießen. Zur Herstellung der Pisten wurden acht Speicherteiche für die Beschneiungsanlagen angelegt und ca. 700 Schneekanonen installiert. Zur internationalen Größe unter den alpinen Wintersportorten wurde Saalbach mit der alpinen Skiweltmeisterschaft 1991.

Fotos von Andreas Fiedler / Eventfotograf Dresden